Tennisabteilung FC Viktoria Poppenroth e.V.

 ...mehr Freude am Sport  

Popp 'n' Doppel 2022

 
Popp´n´Doppel – starke Premiere bei Sonnenschein und Live-Musik
 
 
Wer am Samstag den 16.7.2022 das Geräusch von Filz das auf Nylon trifft, das Lachen und das Anfeuern und die sagenhafte Live-Musik am Abend nicht gehört hat, der muss wahrlich was an den Ohren haben.
Das „Popp´n´Doppel“ war an diesem Tag das Highlight in und um Poppenroth und kann ohne Zweifel als geniale Premiere für ein Gaudi-Tennisturnier dieser Art bezeichnet werden. Und nicht zu vergessen, war es auch die erste Veranstaltung die auf unserer frisch fertiggestellten Sonnenterrasse stattfand.
Nachdem in den Wochen zuvor jedes der 20 Herren- und 10 Damen-Teams liebevoll über die sozialen Kanäle vorgestellt wurde und manche mit spaßigen Kommentaren schon die Messer wetzten, war es dann am Samstag endlich soweit und alle Teams rückten motiviert aber auch neugierig an. Es war wirklich erstaunlich aus welchen Teilen der Region und darüber hinaus die Anmeldungen eintrudelten. Nicht nur aus Poppenroth und den angrenzenden Ortschaften wurde angereist, sondern auch aus Bad Brückenau, Bad Kissingen, Eltingshausen, Estenfeld, Ramsthal und sogar aus München. Da soll noch mal einer sagen, dass das „Popp´n´Doppel“ keine anziehende Wirkung hat.
Wir hoffen, dass alle Akteure hauptsächlich den Spaß im Fokus hatten, nicht umsonst war das Motto „Wir beide gegen den Rest der Welt“ mit Pizza, Tennis und Party.
Aus Spaß wird manchmal jedoch auch Ernst und so fieberten einige sicherlich auf einen der wunderschönen, gläsernen Pokale hin, die freundlicherweise vom griechischen Restaurant Caramella aus Poppenroth gesponsert wurden.
Passenderweise wurden diese nach bekannten Straßennamen aus Poppenroth benannt, so dass wir ein Funken Poppenroth in die Häuser der Gewinner tragen konnten.
Bei den Herren sollte es dabei um den „Männerholz-Cup“ und den „Dicken Busch“ gehen und die Frauen traten beim „Honigäcker-Cup“ an. Wir können uns keine schöneren Namen vorstellen. 🥰
Um Punkt 13 Uhr ging es dann also zeitgleich auf allen 4 Tennisplätzen los und um das prall gefüllte Programm zeitlich hinzubekommen, wurde nur im Tiebreak mit zwei Gewinnsätzen gespielt. Somit hatte jedes Team die Gelegenheit, mehrere Spiele zu absolvieren und sich in der zuerst anstehenden Gruppenphase für den weiteren Turnierverlauf zu positionieren.
Als Zuschauer wusste man oft nicht so recht, auf welchen Tennisplatz man sich konzentrieren sollte, fanden doch überall spannende, spaßige und spielerisch innovative Matches statt.
Kulinarisch musste auch keiner mit leerem Magen antreten oder zuschauen, denn es ging von belegten Laugenstangen und Brötchen und zahlreichen Kuchen dann nahtlos am Abend in Pizza aus dem Pizzaofen über.
Neben den klassischen Getränken gab es diesmal auch sommertechnisch angepasste Highlights wie Aperol, Berliner Weiße und Limoncello.
Im Laufe des Tages versammelten sich dann mehr als 200 Leute auf der Anlage und es wurden eigenständig zusätzliche kleine Tribünen neben den Plätzen aufgebaut, um mit „klugen“ Kommentaren dem ein oder anderen Spieler unter die Arme zu greifen.
Spannend wurde es dann, als die jeweiligen Finale am Abend anstanden.
Bei den Damen kämpften sich die Teams Sina Schmid/Alina Geipel und Kathrin Albert/Andrea Foth ins Finale um den „Honigäcker-Cup“. Bei der Ankündigung von Sina und Geipel hatten wir damals schon darauf hingewiesen, die beiden im Auge zu behalten. Hatte sich unsere Gewinnerin der letztjährigen „Poppenroth Open“ doch schlagkräftige Unterstützung aus Eltingshausen an ihre Seite geholt.
Beim „großen“ Finale der Herren um den „Männerholz-Cup“ standen sich Markus Schott/Sebastian Wufka und Frank Kleinhenz/Matthias Münch gegenüber. Frank und Matthias (Trauzeuge, Freund und Arbeitskollege von Frank) waren sichtlich heiß auf den Titel und konnten bis auf eine Ausnahme einen siegreichen Turnierverlauf hinlegen. Aber auch Schott und Wufka waren spiel- und trinkstark und waren standesgemäß im gemeinsamen Team-Outfit angetreten.
Beim „kleinen“ Finale der Herren um den „Dicken Busch“ traten Florian Kreil/Felix Franz und Klaus Schmitt/Anton Beyer bei schon eintretender Dunkelheit an. Ein paar Strahler halfen leider nur bedingt, die Lichtverhältnisse zu verbessern, aber dennoch kämpften sich beide Teams durch die Dämmerung tapfer bis zum Turnierende.
Und wie ging das ganze Turnier jetzt eigentlich aus? Wer konnte sich am Ende behaupten?
Hier sind sie, die Sieger des ersten „Popp´n´Doppel“ Turniers 2022:
 
„Honigäcker-Cup“
Sina Schmid und Alina Geipel
 
„Männerholz-Cup“
Frank Kleinhenz und Matthias Münch
 
„Dicker Busch“
Florian Kreil und Felix Franz
 
Glückwunsch zu diesem tollen Sieg! Der Pokal wird sicherlich einen schönen Platz bei Euch finden. Zumindest vorübergehend, denn es handelt sich um einen Wanderpokal der nächstes Jahr wieder bereit für eine neue Runde steht.
Direkt nach dem Ende des letzten Finalspiels startete dann ein weiterer Höhepunkt, auf den schon viele Zuschauer gewartet haben: Der Auftritt von „Saitensprung“, der „Band mit den Eimern“ wie sie sich selbst, als Anspielung auf ihr kreatives Schlagzeug-Set, nennen.
Bis spät in die Nacht wurde gesungen, getanzt und über die schönsten Matches des Tages philosophiert und man sah der Band ihre Spielfreude und Begeisterung sichtlich an.
WOW, was für ein geiler Tag!
Das Resümee aller Anwesenden und der Tennisabteilung war einstimmig.
Das „Popp´n´Doppel“ muss 2023 unbedingt wieder stattfinden!

 

 

14. Juli
 

Popp 'n' Doppel - Der Countdown läuft, Baby!

 
 
 
 
Nur noch zweimal schlafen! Dann steigt am Samstag endlich die erste Auflage unseres heiß ersehnten Gaudi-Turniers Popp 'n' Doppel. Los geht's um 13 Uhr mit den ersten Matches, danach geht es nahtlos mit den Partien der Vorrunde weiter. Zehn Damen-Duos und 20 Herren-Tandems "kämpfen" um insgesamt drei wunderschöne Glaspokale, gespendet von dem örtlichen Griechen unseres Vertrauens - dem Restaurant "Caramella". Nach dem Abschluss der Vorrunde geht es für insgesamt acht Damen in Halbfinale und Finale um den "Honigäcker-Cup". Für die 40 Herren hingegen trennt sich nach der Vorrunde die Spreu vom Weizen. Die erfolgreichsten acht Doppel duellieren sich in Viertel- und Halbfinale sowie Endspiel um das "Männerholz", während die Gruppendritten, -vierten und -fünften ihre Chance im "Dicken Busch" suchen. Dabei werden die Spiele in der Vorrunde im Tiebreak (bis 7 Punkte) ausgetragen, in der Endrunde werden die Matches je nach Turnierverlauf womöglich im Matchtiebreak (bis 10) entschieden.
 
Die Messer sind vor allem bei den Herren bereits gewetzt, die ersten Muskeln ließ man bereits verbal spielen. Natürlich immer mit einem Augenzwinkern, denn der Spaß soll bei diesem Event eindeutig im Vordergrund stehen. So freuen wir uns bereits jetzt auf reine Anfängerdoppel wie Andreas Binder mit Sebastian Dresbach und Felix Karollus mit Sebastian Leidner oder Best-Buddy-Kombinationen wie Franziska Schmitt mit Johanna Renninger oder Frank Kleinhenz mit Trauzeuge Matthias Münch.
 
Spaß ist also vorprogrammiert und auch das Rahmenprogramm lässt sich sehen. Tagsüber gibt es leckere Snacks, am Nachmittag frisch gebrühten Kaffee und schmackhaften, selbstgebackenen Kuchen, gegen 17 Uhr wird uns Daniel Kröckel mit seinen frischen Pizzen verwöhnen. Kalte Getränke und diverse erfrischende Mischgetränke gibt es natürlich ganztägig. Das Highlight folgt dann am Abend, direkt im Anschluss an das Turnier. Die Band "Saitensprung" lässt es mit den verschiedensten Klassikern von CCR bis Revolverheld richtig krachen!
 
Wir freuen uns auf Euren Besuch, bei uns ist Jeder willkommen! Herzliche Einladung ergeht hiermit natürlich noch einmal insbesondere an ALLE Poppenröther Ortsbürger.
 
 
 
 
 

 

 


10. Juli

Πολλά ευχαριστώ (VIELEN DANK) Restaurant Caramella aus Poppenroth! 
 
 
Nicht nur für zahlreiche schöne Stunden bei Euch und dem phänomenal leckeren Essen, sondern diesmal insbesondere für das Sponsoring der Pokale für unser „Popp´n´Doppel“-Turnier am 16.7.2022.

Glasklar wie Euer Ouzo und formschön wie jede von Euch zubereitete Knoblauchkartoffel – so kommen die Pokale daher und die Gewinner werden sie sich sicherlich mit stolz zu Hause aufstellen!

Vielen Dank im Namen der gesamten Tennisabteilung.

Wer das griechische Restaurant Caramella in Poppenroth noch nicht kennt, sollte unbedingt mal in der Poppenrother Höhe 1 vorbeischauen und die Spezialitäten aus der griechischen und deutschen Küche oder aber eine leckere Pizza genießen.

Restaurant Caramella
Poppenrother Höhe 1
97688 Bad Kissingen – Poppenroth
Telefon: 09736 – 6859795 
 
 
 

2. Juli
Popp´n´Doppel -
"Senioren"-Power, Tischtennis-Skills und eine Neuformierung

 

Das älteste, aber keinesfalls zu unterschätzende Doppel-Team betritt die Bühne. Klaus "Herren 40 Mannschaftsführer" Schmitt und Toni "langjähriger ehemaliger Abteilungsleiter" Beyer. Beide bringen so viele Jahre Tenniserfahrung auf den Platz, das wird den einen oder anderen sicherlich "Tennisbälle staunen lassen".
Als weitere Anmeldung heißen wir Heiko Janetzek und Mark Schneider willkommen. Unser zweiter Abteilungsleiter Florian Kreil hat nochmal die Werbetrommel bei seinen Tischtennis-Kollegen gerührt und konnte somit beide überzeugen, den Tischtennis-Schläger vorübergehend zum Tennisschläger zu wechseln. Unseres Wissens nach sind beide auch schon im Tennissport aktiv, daher sollte es kein Neuland für sie werden.
Als letztes müssen wir noch eine kleine Team-Neuformierung bekannt geben.
Verletzungsbedingt musste Julian Rottenberger leider absagen und Tom Schneider, sein geplanter Spielpartner, guckte dumm aus der noch nicht angezogenen Tenniswäsche.
Doch wie Deus ex Machina kam die Lösung in Form von Florian Dürrbeck daher. Florian ist der Freund unserer Damenspielerin Rica Wehner und konnte bereits bei einigen Feiern auf dem Tennisplatz eben diesen vom Rand aus begutachten.
Florian, auf dem Tennisplatz herrscht aber Rauchverbot, d.h. deine Cohiba darfst Du erst nach dem Spiel Arnold Schwarzenegger-like anzünden

 


1. Juli

Popp´n´Doppel -
Die Sinntaler auf dem Weg nach Poppenroth
 
Die letzten Tage der Anmeldefrist für das Popp´n´Doppel Turnier am 16.7 laufen und es trudeln weitere Anmeldungen ein.
Lasst uns Sabine Ortloff und Silke Gerhard begrüßen.
Beide spielen in Bad Brückenau Tennis und durften vor ein paar Wochen schon die "Sandluft" auf unserem Platz schnuppern.
So langsam kann man wirklich von einem Landkreis-Turnier sprechen.
Es sind noch Plätze frei. Traut euch, meldet Euch an und genießt einen schönen Tag mit Tennis und der Party danach.
Der Spaß dabei steht im Vordergrund. Vom Anfänger bis zum Mannschaftsspieler werden alle dabei sein.

 

 


29. Juni 

Popp´n´Doppel -
Fußballer-Auswechslung
 

 

Nachdem Matze Gerhardt und Thorsten Seufert leider krankheitsbedingt die Teilnahme am Popp´n´Doppel Turnier absagen mussten, betreten zwei neue Fußballer das Spielfeld.
Julius Rödl, Mannschaftsspieler der Tennis-Herren in Poppenroth und Fußballer beim 1.FC06 Bad Kissingen und sein Fußballkollege Louis Höchemer.
Beide sind heiß auf das Turnier und wenn sie als Tennis-Team nur halb so gut sind wie auf dem Fußballplatz, dann stehen spannende Matches bevor.
Fußballtrikot in den Schrank gehängt, die Stollen unter den Fußballschuhen abgeschmirgelt und dann rauf auf den Tennisplatz!
Willkommen Julius und Louis.
 
 
 

24. Juni 

Popp´n´Doppel -
Mr. Mikroprozessor und Senior Woodwork reichen sich die Hand
 
KWas war das denn für eine geile Show gestern beim Herren 40 Training?
Peter "Industrieelektronik ist meine zweite Liebe" Reckert gab sich nach monatelanger Pause wegen einer Schulterverletzung mal wieder die Ehre, um ein paar Bälle zu schlagen.
Kurz darauf erschien Senior Thorsten "Innenausstattung ist genau mein Ding, aber nur in New York" Saliger, der auch jahrelang wegen eines Bandscheibenvorfalls pausiert hatte, um auch ein paar Bälle zu schlagen.
Man schloss sich zum Doppel zusammen und aus einem "Ich kann beim Popp´n´Doppel auf keinen Fall mitmachen" wurde schnell ein "Wow, ist das geil zusammen zu spielen!"
Beim Abschlussbier nach dem Training stand es dann zu 99% fest. Die zwei werden zusammen antreten.
Anscheinend mussten sie nochmal kurz drüber schlafen, aber heute wurde das fehlende 1% draufgesetzt und die Teilnahme bestätigt.
Hammer Typen, Hammer Team, hammer schon die ganze Zeit gewusst, dass die zwei sich das nicht entgehen lassen.

 

 


22. Juni 

Popp´n´Doppel -
Schulkamerad/innen unter sich
 
Kennengelernt haben sich beide in der Grundschule. Seitdem ist eine sehr gute Freundschaft entstanden, die schon mehrere gemeinsame Reisen überstanden hat. Aber jetzt steht ein weiteres großes Abenteuer für Franziska „der Zopf flattert auf dem Tennisplatz“ Schmitt und Johanna „also einmal hatte ich einen Tennisschläger schon in der Hand“ Renninger bevor.
Unser Herrenspieler Jan Hagedorn hatte wohl dieses Damendoppel in eben dieser Konstellation vorgeschlagen, also weiß er eventuell was, was wir nicht wissen.
Entweder betritt gerade ein heißer Favorit auf den Titel die Bühne oder Franzi und Johanna können einfach gemeinsam super feiern.
Wir vermuten letzteres, denn auf die Frage warum sie denn teilnehmen wollen, kam als Antwort: „Wir wollen einfach ein bisschen spielen und Spaß haben!“
Genau die richtige Einstellung für das Popp´n´Doppel Turnier – wir hätten es nicht besser sagen können.
Aber auch auf männlicher Seite tritt ein neues Dream-Team aus dem Schatten hervor. Moritz „der Geist“ Palluch und sein alter Schulkollege Marvin „wir wissen überhaupt gar nichts über ihn“ Wehner. Moritz, der immer geisterhaft bei Arbeitseinsätzen erscheint und auch wieder verschwindet, konnte bei den Poppenroth Open 2021 im Strolch & Susi Cup schon „Doppel-Luft“ schnuppern. Damals noch mit der Spaßkanone Simone Hartmann, die beim Popp´n´Doppel übrigens mit Laura Hauck antreten wird.
Leider haben Moritz und Simone all ihre Spiele verloren. Ob Moritz durch seine weibliche Partnerin zu stark abgelenkt war, wissen wir jetzt nicht so genau, aber bald wird sich zeigen, ob er mit seinem Schulkameraden Marvin besser performen wird.
 

 

 

 


19. Juni 

Popp´n´Doppel -
Eltingshausen und Schlimpfhof betreten die Bühne 
Steffen Hartung aus Eltingshausen ist wahrlich kein Neuling auf unserem Sandplatz der Götter.
Schon mehrere Male durfte er hier gegen unsere Mannschaft aus Poppenroth antreten, zuletzt leider ohne große Chance gegen unseren Sportwart Markus Schott, der ihm am 18.6 bei Hitzerekorden die Bälle um die Ohren schlug.
Umso mehr freut es uns, dass sich Steffen mit seinem Bruder Jochen zusammenraufen wird und am Popp´n´Doppel teilnimmt. Beide haben vorher noch nie miteinander gespielt, somit werden wir eine Premiere bei uns auf der Anlage erleben.
Die Tennismannschaften aus Eltingshausen und uns verbindet seit Jahren schon eine sehr enge Freundschaft und von den feuchtfröhlichen Feiern nach den Spielen erzählen wir heute noch gerne.
Wie schauts aus Eltingshausen? Kommen da noch mehr Anmeldungen?
Richten wir die Blicke auf ein anderes Dorf…Schlimpfhof.
Bei den letztjährigen Poppenroth Open und mittlerweile auch bei uns im Verein als Mitglieder lernten wir zahlreiche sympathische Spezies aus unserem Nachbardorf kennen und lieben.
Egal wo sie auftauchen…die Schlimpfhofer sind eine Bereicherung für jede sportliche und gesellige Runde.
Daher lasst uns Christoph „ab und zu verletzt aber sonst bärenstarker Herren 40 Spieler“ Kleinhenz und seinen neuen Zögling Justus „Jussi“ Müller willkommen heißen. Jussi wurde als Partner sehr weise ausgewählt, er war nämlich der Einzige der Christoph in den Sinn kam, der schonmal einen Tennisschläger in der Hand hatte.
Auch hier die Frage über die Äcker zu Euch….kommen da noch mehr Anmeldungen?
 

 


19. Juni 

Popp´n´Doppel
The Alpaka Brothers
 
Mr. Felix "Arbeitseinsatz" Karollus und Sebastian "Fichtl" Leidner geben sich die Ehre.

Felix ist dieses Jahr frisch dem Verein beigetreten und bevor er einen Schläger in der Hand hatte war er etliche Male beim Arbeitseinsatz auf dem Platz und ist mittlerweile sogar als Herren 30 Spieler aktiv. RESPEKT!

Sebastian, gebürtig aus Hausen, und Felix kennen sich gefühlt schon ewig, mehrere Feiern wurde bereits erfolgreich bestritten und zu einem gemeinsamen Bierchen sagt keiner von ihnen "Nein". Quasi Kumpels zum Pferde stehlen! Und sind diese nicht vorhanden, müssen halt Alpakas herhalten. (Alle Tiere wurden wieder wohlauf zurückgebracht)

Wir freuen uns auf dieses spaßige und trinkfeste Team.

Als weitere Anmeldung kamen außerdem Uwe "ich bin nicht so der extrovertierte Typ" Belz und Peter "mitm Uwe spiele ich ab und zu Squash" Walker angeschlichen.

Das gibt eine geile Show! 

 


16. Juni 

Popp´n´Doppel
Die Poppenroth-Ramsthal-Connection
 
Als erste aus der Poppenröther Schmitt-Tennis-Dynastie hat sich jetzt Theresa Schmitt angemeldet. Bekannt aus der Damenmannschaft und immer gut gelaunt auf dem Platz hat sie sich Diana Simon aus Ramsthal an ihre Sonnenseite geholt.
Ramsthal? Da gab es doch kürzlich erst Anmeldungen aus diesem beschaulichen Weindorf neben Euerdorf. Die Mundpropaganda und die Lust auf so ein Event ist dort auf alle Fälle präsenter als in anderen Ortschaften.
Zurück zu Theresa und Diana. Vor einigen Jahren mussten sie noch gegeneinander auf dem roten Sand antreten. Heute sind sie sehr gute Freunde, doch leider hat Diana ihre Tenniskarriere an den Nagel gehängt. Zeit den Schläger zu suchen, um zu beweisen, dass ihr das "Doppel-Traumpaar" seid.

 
 

14. Juni 

Popp´n´Doppel
Vom runden Leder zum runden Filz
 
Jetzt kommen die Fußballer zum Popp'n'Doppel Turnier.
Den Anfang machen Thorsten Seufert und Matze Gerhardt. Kennengelernt haben sich beide 1996 beim FC 05 Schweinfurt und wollen sich jetzt auch auf dem Tennisplatz als eingeschweißtes Team beweisen.
Als weiteres Team werden Philipp Schmitt und Timo Kaiser antreten. Gemeinsam haben sie beim Fußball schon sämtliche Knabenmannschaften in Ramsthal durchlaufen und freuen sich riesig, endlich mal wieder zusammen an den Start zu gehen. "Den Löffel wollen beide dabei nicht kampflos abgeben", was wohl als Anspielung auf ihr abgegebenes Foto zu verstehen ist. 😅
Als weiteres Damen-Team werden außerdem Katja Simon und Katharina Hofmann aus Ramsthal antreten.
Quo vadis Poppenroth? Wir freuen uns tierisch über jede Anmeldung, aber Graf Poppo VIII, der Gründer von Poppenroth, würde sich im Grabe rumdrehen wenn er wüsste, dass es noch so viele Poppenröther bisher nicht geschafft haben, sich für dieses Turnier anzumelden. 😇
 
 
 
 
  

11. Juni 

Popp´n´Doppel
Poppenroth..es geht doch!
 
 
 
Nachdem die Anmeldungen aus den eigenen Vereinsreihen durchaus mehr sein könnten, geht es jetzt doch langsam voran.
Den Anfang macht die Paarung der "Feierbiester" Laura "Sportlerin des Jahres 2021" Hauck und Simone "wahrscheinlich Sportlerin des Jahres 2032" Hartmann.
Laura, Stammspielerin unserer Damenmannschaft, holt sich mit Simone eine Vertreterin der Schnuppertruppe "Ladies Night" mit auf den Platz und wir sind uns sicher, dass die Feier danach mit den beiden feierbiestig wird. Nicht umsonst fielen bei dem Team die Worte: Liebe auf den ersten Blick! 🥰
Das nächste Team wurde von Jan Hagedorn, Stammspieler der Herrenmannschaft aus Poppenroth gemeldet. Sein Best Buddy für das Turnier ist Franz Südbeck, den laut eigener Aussage hier keiner kennt. Franz ist nämlich ein Studienkollege von Jan, hat aber wohl schonmal einen Schläger in der Hand gehabt. Hoffentlich richtig rum. 🤣
Zwei geile Teams mit Poppenröther Besetzung! Hoffentlich kommen noch viel mehr von solchem Kaliber...
 

9. Juni 

Popp´n´Doppel
Und es geht munter weiter....
 
 
Wir sind gespannt, wie sich beide Teams schlagen werden. 🤗
 
Nachdem Mareike Rottenberger aus Mama-gründen nicht teilnehmen wird, schickt sie kurzerhand ihren Mann Julian Rottenberger ins Rennen. Dieser hat sich sogleich seinen Kneipp-Becken Kumpel Tom Schneider geschnappt, um ihn vom kühlen Nass auf den Tennisplatz zu holen.
Wir freuen uns außerdem über die nächste Damen-Anmeldung. Sabine "Mama des 2. Abteilungsleiters" Kreil und Theresa Reyer werden die Bälle flitzen lassen. Therese wohnt in Hausen und da Poppenroth so weit entfernt zu sein scheint, wollen beide das Event nutzen, um die Freundschaft wieder aufzupeppeln.
Außerdem sind sie laut eigener Aussage "die Geilsten auf dem Platz"!
 

8. Juni 

Popp´n´Doppel
Schulkameraden wiedervereint
 
 
Auf Hendrik Stichler ist Verlass. So eine Gaudi lässt er sich nicht entgehen, daher kam die Anmeldung zusammen mit Dominik Collier auch im Nullkommanix.
Beide kennen sich schon seit der Grundschule, haben aber erst in der Realschule gemeinsam die Schulbank gedrückt.
Und jetzt wird auf dem Tennisplatz die Tube gedrückt!
Viel Erfolg und Spaß, Jungs!
 

7. Juni 

Popp´n´Doppel
Das Schmid-Geipel Doppelturnier
 
 
So sollte man das geplante Spaß-Turnier am 16.7.2022 eigentlich umbenennen.
Denn nachdem sich bereits die Mamas und Töchter Schmid und Geipel die Ehre erweisen im Doppel anzutreten, hat sich nun auch Tim Schmid zusammen mit Fabian Geipel angemeldet.
Auch in diesem Team wird die Freundschaft der beiden den motivierenden Faktor oder eben eine Bewährungsprobe auf dem Tennisplatz darstellen.
Tim, der Winner der Goldenen Viktoria der letztjährigen Poppenroth Open, wünscht sich sicherlich noch einen weiteren Pokal in seinem Studentenzimmer.
Fabian hingegen konnte im letzten Jahr beim TschuggiMuggi-Cup des FC Eltingshausen Tennis-Luft schnuppern, tritt dieses Jahr aus bisher noch ungeklärten Gründen dort jedoch nicht mehr an.
Umso mehr freut es uns, dass beide vereint auf dem heiligen Tennissand des FC Viktoria Poppenroth die Schläger und im Anschluss auch die Bierflaschen schwingen werden.
Zur Vollendung des Opus, quasi die Crème de la Crème, fehlt jetzt nur noch die Anmeldung von Stefan Schmid und Tobias Geipel.
Los Ihr zwei Tennis-Väter….lasst uns nicht hängen!

  


2. Juni

Popp´n´Doppel – Der Landarzt und der Großstädter
 
Das Popp´n´Doppel Turnier spricht sich rum, sogar über Hassenbach bis nach München.
Nach einigen Trainerstunden in Oberthulba hatte Dr. Joachim „Joffi“ Hepp Blut geleckt und wollte mehr. Da kam das Doppelturnier gerade recht und als zugezogener Hassenbacher hat er es ja auch nicht so weit nach Poppenroth. Außerdem ist es immer gut, einen Allgemeinmediziner bei so einer Veranstaltung vor Ort zu haben, der auch mal fachmännisch ein Pflaster aufbringen kann.

Doch wer sollte sein Partner werden?

Da erinnerte er sich an einen alten Kumpel, der damals in Würzburg mit seiner Frau Sabi und Schriftführer Sollner studiert hatte und den er aktuell vielleicht einmal im Jahr sieht.
Dieser Kumpel, ursprünglich aus Karlstadt, hatte wohl schonmal einen Schläger in der Hand und man munkelt, er hätte sogar sehr gute Connections zur Firma Wilson.
Wir freuen uns tierisch auf Jochen Brach im neuen Wilson Outfit und auf Joffis mit seinem Breakdance-Tennis und heißen das erste komplett vereinsexterne Doppel-Team willkommen.

Das Team von "Die Landarztpraxis." wir sich das sicherlich nicht entgehen lassen! 

  

 


1. Juni

Popp´n´Doppel – Wenn die Schmids mit den Geipels…
 
Und hier ist sie, die erste Anmeldung für das Damen Doppel…..*Trommelwirbel*…..von Sandra „Sportwartin“ Schmid und Nadine Geipel.
Kennengelernt haben sich beide über ihre Kinder, die miteinander in die Schule gehen bzw. gegangen sind. Das führte zu einer echten Freundschaft die auch schon zahlreiche Urlaube überstanden hat.
Nadine spielt beim FC Eltingshausen in der Damenmannschaft und ist somit kein Neuling auf dem Tennisplatz.
Beide freuen sich wahnsinnig auf das Turnier und noch viel mehr auf die Feier mit Live-Musik danach.
„Was unsere Mütter können, das können wir schon lange“ dachten sich Sina Schmid und Alina Geipel und meldeten sich kurzerhand ebenfalls zum Turnier an. Als beste Freundinnen teilen sie sich den Humor, alle Geheimnisse und hoffentlich auch bald einen Platz auf dem Siegertreppchen.
Alina spielt zwar erst seit einem Jahr Tennis aber mit Sina, Gewinnerin der letztjährigen Poppenroth Open, an der Seite sollte man dieses Team auf alle Fälle im Auge behalten.

 

  

 


31. Mai

Popp´n´Doppel – die Abteilungsleitung gibt sich die Ehre
 
„Nicht ohne uns!“ dachte sich wohl ein Großteil der Vorstandschaft der Tennisabteilung oder wie kann man sich sonst die nahezu zeitgleichen Anmeldungen erklären.
💪 Unser Sportwart Markus Schott fischte im Becken der Familienangehörigen und wählte kurzerhand seinen Schwager Sebastian Wufka aus. Als Geschäftsführer der Koch Haustechnik GmbH kennt sich Sebastian ausgezeichnet mit „Gas, Wasser, Scheiße“ aus, ob er jedoch auch „Aufschlag, Vorhand, Rückhand“ beherrscht, muss er noch beweisen.
Trinkfest scheint er laut Foto auf alle Fälle zu sein und das ist ja auch eine Kernkompetenz für das Popp´n´Doppel Turnier.
💪 Die nächste Anmeldung kommt von unserem 2.Abteilungsleiter Florian Kreil, der ebenfalls nicht lange überlegen musste und sich seinen Tischtennis-Kumpel Felix Franz an seine Seite holt. Die Überlegung dabei war wohl, ob großer oder kleine Schläger, das macht doch keinen Unterschied.
Wir sind gespannt, wie die beiden das Tischtennis-Geschnipple auf den Sandplatz übertragen werden und ob Felix aus seiner Tischtennishallen-Komfortzone ausbrechen kann und mit den Outdoor-Gegebenheiten des Tennissports z.B. Sonne, Wind, Insekten klarkommt.
💪 Der dritte im Bunde ist unser dieses Jahr neu gewählte Abteilungsleiter selbst, Frank „The Tank“ Kleinhenz. Und wen hat er sich an seine Seite zitiert?
Matthias Münch – bekannt als Trauzeuge, Freund und Kollege von Frank und Stammspieler der Herren40 des TSV Werneck.
Beim diesjährigen Aufeinandertreffen der Beiden in der Medenrunde musste sich Franky leider im Einzel geschlagen geben, holte sich dann aber das Doppel gegen seinen Trauzeugen und beide feierten das ausgelassen auf der Tennisanlage in Werneck.
Ein heißer Favorit auf den Titel des Popp´n´Doppel und natürlich auch zur Afterhour.
Aber was ist mit dem Rest der Abteilungsleitung?
Klaus? Christiane? Simon? Sandra?
HALT, STOP….Sandra „Jugendwartin“ Schmids Anmeldung kam gerade rein…aber das erzählen wir ein andermal.
 

 


  

 


28. Mai

Popp´n´Doppel - die ersten Teilnehmer
Kaum geht es los, trudeln auch schon die ersten Anmeldungen ein.
Los geht es mit Christoph "Jim" Egerer und Bastian "200km/h Tennisaufschlag" Schober.
In Hausen beim Fußball gefunden, vereint in der Liebe für den FC Köln und in Poppenroth beim Popp´n´Doppel gemeinsam auf dem Platz. Ein Dream-Team das man sich vormerken sollte. Viel Glück Jungs. 💪
Spannend dürfte dabei ein weiteres Doppel-Team sein, das den beiden einen Strich durch die Rechnung machen will.
Daniel "Schriftführer" Sollner und Matthias "Estenfeld ist meine neue Heimat" Back.
Beide kennen sich schon seit Schulzeiten und durften/mussten/waren finanziell gezwungen jahrelang in Würzburg in einer WG zusammen zu wohnen.
Als Herren40 Kollegen kennen Jim und Daniel sich bereits auf und neben dem Platz und wissen um des anderen Schwächen.
Matthias freut sich hingegen schon riesig seinen alten, aus den Augen verlorenen Kumpel Bastian zu treffen, mit dem er früher legendäre Piero-Pizza-ChampionsLeague-Abende verbracht hat. Spannender kann es ja gar nicht losgehen.